§ 1 Allgemeines, Geltungsbereich

Die All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen regeln das Ver­trags­ver­hält­nis zwi­schen Motowippe.de und den natür­li­chen und juris­ti­schen Per­so­nen, im fol­gen­den Käu­fer genannt). Die AGB betref­fen die Nut­zung der Web­site www.motowippe.de sowie alle zu die­ser Domain gehö­ren­den Sub­do­mains . Abwei­chen­de Rege­lun­gen haben nur inso­fern Gel­tung, als sie zwi­schen Motowippe.de und dem Käu­fer schrift­lich ver­ein­bart wur­den oder in den AGB aus­drück­lich benannt werden.

§ 2 Vertragsschluss

Ver­trags­schluss bei Bestel­lun­gen in unse­rem Inter­net­shop www.motowippe.de
(a) Unse­re Ange­bo­te im Inter­net stel­len eine unver­bind­li­che Auf­for­de­rung an den Käu­fer dar, bei uns Waren zu bestel­len.
(b) Durch die Bestel­lung des gewünsch­ten Kauf­ge­gen­stands im Inter­net gibt der Käu­fer ein ver­bind­li­ches Ange­bot auf Abschluss eines Kauf­ver­tra­ges ab.
©Motowippe.de ist berech­tigt, die­ses Ange­bot inner­halb von 1 Tag unter Zusen­dung einer Auf­trags­be­stä­ti­gung anzu­neh­men. Die Auf­trags­be­stä­ti­gung wird über­mit­telt durch E‑Mail. Nach frucht­lo­sem Ablauf der in Satz 1 genann­ten Frist gilt das Ange­bot als abgelehnt.

§ 3 Zahlung, Fälligkeit, Zahlungsverzug

(1) Die Bezah­lung der Waren erfolgt per Vor­kas­se, per Rech­nung, sowie per Bank­ein­zug. Wir behal­ten uns das Recht vor, im Ein­zel­fall bestimm­te Zah­lungs­ar­ten zu akzep­tie­ren oder aus­zu­schlie­ßen.
(2) Bei Zah­lung per Vor­kas­se ver­pflich­tet sich der Kun­de, den Kauf­preis nach Ver­trags­schluss unver­züg­lich zu zah­len. Soweit Zah­lung auf Rech­nung ver­ein­bart wur­de, ver­pflich­tet sich der Kun­de, den Rech­nungs­be­trag inner­halb von 7 Tagen nach Erhalt der Ware zu beglei­chen. Bei Bank­ein­zug erfolgt die Abbu­chung inner­halb einer Woche nach Ver­trags­schluss.
(3) Befin­det sich der Kun­de im Zah­lungs­ver­zug, hat er wäh­rend­des­sen jede Fahr­läs­sig­keit zu ver­tre­ten. Er haf­tet wegen der Leis­tung auch für Zufall, es sei denn, dass der Scha­den auch bei recht­zei­ti­ger Leis­tung ein­ge­tre­ten sein wür­de.
(4) Der Kauf­preis ist wäh­rend des Ver­zugs zu ver­zin­sen. Der Ver­zugs­zins­satz beträgt für das Jahr fünf Pro­zent­punk­te über dem Basis­zins­satz.
(5) Die Gel­tend­ma­chung eines wei­te­ren Scha­dens ist nicht ausgeschlossen.

§ 4 Lieferung

(1) Die Lie­fe­rung erfolgt durch Lie­fe­rung des Kauf­ge­gen­stands an die vom Käu­fer mit­ge­teil­te Adres­se. Soweit Lie­fe­rung gegen Vor­kas­se ver­ein­bart ist, beträgt die Lie­fer­frist im All­ge­mei­nen 2–3 Werk­ta­ge nach Erhalt des Kauf­prei­ses.
(2) Die Kos­ten für den Ver­sand über­nimmt der Käu­fer. Wenn der Käu­fer eine spe­zi­el­le Art der Ver­sen­dung wünscht, bei der höhe­re Kos­ten anfal­len, so hat er auch die­se Mehr­kos­ten zu tragen.

§ 5 Eigentumsvorbehalt

Der Kauf­ge­gen­stand bleibt bis zur voll­stän­di­gen Bezah­lung Eigen­tum von Motowippe.de . Vor Eigen­tums­über­tra­gung ist eine Ver­pfän­dung, Siche­rungs­über­eig­nung, Ver­ar­bei­tung oder Umge­stal­tung ohne aus­drück­li­che Ein­wil­li­gung von Motowippe.de nicht zulässig.

§ 6 Preise

(1) Der jeweils ange­ge­be­ne Preis für den Kauf­ge­gen­stand ver­steht sich als End­preis ein­schließ­lich even­tu­ell anfal­len­der Mehr­wert­steu­er und wei­te­rer Preis­be­stand­tei­le. Der Preis umfasst nicht die Lie­fer- und Ver­sand­kos­ten.
(2) Mit der Aktua­li­sie­rung der Inter­net-Sei­ten www.motowippe.de wer­den alle frü­he­ren Prei­se und sons­ti­ge Anga­ben über den Kauf­ge­gen­stand ungül­tig.
(3) Maß­geb­lich für die Rech­nungs­stel­lung, ist der Preis zum Zeit­punkt der Abga­be des Ange­bots des Käufers.

§ 7 Rücktritt

(1) Motowippe.de ist berech­tigt, vom Ver­trag auch hin­sicht­lich eines noch offe­nen Teils der Lie­fe­rung oder Leis­tung zurück­zu­tre­ten, wenn fal­sche Anga­ben über die Kre­dit­wür­dig­keit des Käu­fers gemacht wor­den oder objek­ti­ve Grün­de hin­sicht­lich der Zah­lungs­un­fä­hig­keit des Käu­fers ent­stan­den sind, bspw. die Eröff­nung eines Insol­venz­ver­fah­rens über das Ver­mö­gen des Käu­fers oder die Abwei­sung eines sol­chen Ver­fah­rens man­gels kos­ten­de­cken­den Ver­mö­gens. Dem Käu­fer wird vor Rück­tritt die Mög­lich­keit ein­ge­räumt, eine Vor­aus­zah­lung zu leis­ten oder eine taug­li­che Sicher­heit zu erbrin­gen.
(2) Unbe­scha­det etwai­ger Scha­den­er­satz­an­sprü­che sind im Fal­le des Teil­rück­tritts bereits erbrach­te Teil­leis­tun­gen ver­trags­ge­mäß abzu­rech­nen und zu bezahlen.

§ 8 Gewährleistung

(1) Motowippe.de trägt Gewähr dafür, dass der Kauf­ge­gen­stand bei Über­ga­be man­gel­frei ist. Zeigt sich inner­halb von sechs Mona­ten seit Über­ga­be des Kauf­ge­gen­stands ein Sach­man­gel, so wird ver­mu­tet, dass die­ser bereits bei Über­ga­be man­gel­haft war, es sei denn, die­se Ver­mu­tung ist mit der Art des Kauf­ge­gen­stands oder des Man­gels unver­ein­bar. Zeigt sich der Sach­man­gel erst nach Ablauf von sechs Mona­ten, muss der Käu­fer bewei­sen, dass der Sach­man­gel bereits bei Über­ga­be des Kauf­ge­gen­stands vor­lag.
(2) Ist der Kauf­ge­gen­stand bei Über­ga­be man­gel­haft, hat der Käu­fer das Recht, als Nach­er­fül­lung nach sei­ner Wahl die Besei­ti­gung des Man­gels oder die Lie­fe­rung eines man­gel­frei­en Kauf­ge­gen­stands zu ver­lan­gen. Motowippe.de behält sich vor, die vom Käu­fer gewähl­te Art der Nach­er­fül­lung zu ver­wei­gern, wenn sie unmög­lich oder nur mit unver­hält­nis­mä­ßi­gen Kos­ten mög­lich ist. In die­sem Fall beschränkt sich der Anspruch des Käu­fers auf die ande­re Art der Nach­er­fül­lung; das Recht, auch die­se unter den Vor­aus­set­zun­gen des Sat­zes 1 zu ver­wei­gern, bleibt unbe­rührt.
(3) Lie­fert Motowippe.de zum Zwe­cke der Nach­er­fül­lung einen man­gel­frei­en Kauf­ge­gen­stand, kann Motowippe.de vom Käu­fer Rück­ge­währ des man­gel­haf­ten Kauf­ge­gen­stands ver­lan­gen.
(4) Ansprü­che des Käu­fers wegen Män­geln ver­jäh­ren in zwei Jah­ren, beim Ver­kauf gebrauch­ter Sachen in einem Jahr.
(5) Schä­den, die durch unsach­ge­mä­ße oder ver­trags­wid­ri­ge Maß­nah­men des Käu­fers bei Auf­stel­lung, Anschluss, Bedie­nung oder Lage­rung her­vor­ge­ru­fen wer­den, begrün­den kei­nen Anspruch gegen Motowippe.de . Die Unsach­ge­mäß­heit und Ver­trags­wid­rig­keit bestimmt sich ins­be­son­de­re nach den Anga­ben des Her­stel­lers der gelie­fer­ten Waren.

§ 9 Gesetzliches

Widerrufsbelehrung

Wider­rufs­recht:
Sie kön­nen Ihre Ver­trags­er­klä­rung inner­halb von 1 Monat ohne Anga­be von Grün­den in Text­form (z. B. Online-For­mu­lar, Brief, Fax, E‑Mail) oder — wenn Ihnen die Sache vor Frist­ab­lauf über­las­sen wird — durch Rück­sen­dung der Sache wider­ru­fen. Die Frist beginnt nach Erhalt die­ser Beleh­rung in Text­form, jedoch nicht vor Ein­gang der Ware beim Emp­fän­ger (bei der wie­der­keh­ren­den Lie­fe­rung gleich­ar­ti­ger Waren nicht vor Ein­gang der ers­ten Teil­lie­fe­rung). Zur Wah­rung der Wider­rufs­frist genügt die recht­zei­ti­ge Absen­dung des Widerrufs.

Der Wider­ruf ist zu rich­ten an:
Andre­as Insam
Strass­burg 1
D‑88353 Kis­s­legg

Tel: +49 (0)7563 — 38 61
Email: info@motowippe.de

Wider­rufs­fol­gen: Im Fal­le eines wirk­sa­men Wider­rufs sind die bei­der­seits emp­fan­ge­nen Leis­tun­gen zurück­zu­ge­wäh­ren und ggf. gezo­ge­ne Nut­zun­gen her­aus­zu­ge­ben. Kön­nen Sie uns die emp­fan­ge­ne Leis­tung sowie Nut­zun­gen (z. B. Gebrauchs­vor­tei­le) nicht oder teil­wei­se nicht oder nur in ver­schlech­ter­tem Zustand zurück­ge­wäh­ren bezie­hungs­wei­se her­aus­ge­ben, müs­sen Sie uns inso­weit Wert­er­satz leis­ten. Für die Ver­schlech­te­rung der Sache sowie evtl. beschä­dig­ter Transportmittel/Verpackung und für gezo­ge­ne Nut­zun­gen müs­sen Sie Wert­er­satz leis­ten. Für die Ver­schlech­te­rung der Sache müs­sen Sie Wert­er­satz nur leis­ten, soweit die Ver­schlech­te­rung auf einen Umgang mit der Sache zurück­zu­füh­ren ist, der über die Prü­fung der Eigen­schaf­ten und der Funk­ti­ons­wei­se hin­aus­geht. Unter „Prü­fung der Eigen­schaf­ten und der Funk­ti­ons­wei­se“ ver­steht man das Tes­ten und Aus­pro­bie­ren der jewei­li­gen Ware, wie es etwa im Laden­ge­schäft mög­lich und üblich ist. Erhal­te­ne Sachen sind auf Ihre Gefahr zurück­zu­sen­den. Sie haben die Kos­ten der Rück­sen­dung zu tra­gen, wenn die gelie­fer­te Ware der bestell­ten ent­spricht und wenn der Preis der zurück­zu­sen­den­den Sache einen Betrag von 40 Euro nicht über­steigt oder wenn Sie bei einem höhe­ren Preis der Sache zum Zeit­punkt des Wider­rufs noch nicht die Gegen­leis­tung oder eine ver­trag­lich ver­ein­bar­te Teil­zah­lung erbracht haben. Ande­ren­falls ist die Rück­sen­dung für Sie kos­ten­frei. Nicht paket­ver­sand­fä­hi­ge Sachen wer­den bei Ihnen abge­holt. Ver­pflich­tun­gen zur Erstat­tung von Zah­lun­gen müs­sen inner­halb von 30 Tagen erfüllt wer­den. Die Frist beginnt für Sie mit der Absen­dung Ihrer Wider­rufs­er­klä­rung oder der Sache, für uns mit deren Emp­fang. ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG 

Das Wider­rufs­recht besteht nicht bei Lie­fe­rung von Waren, die nach Kun­den­spe­zi­fi­ka­ti­on ange­fer­tigt wer­den oder ein­deu­tig auf die per­sön­li­chen Bedürf­nis­se zuge­schnit­ten sind oder die auf­grund ihrer Beschaf­fen­heit nicht für eine Rück­sen­dung geeig­net sind oder durch die rei­ne Begut­ach­tung nicht in einen neu­wer­ti­gen Zustand zurück­ver­setzt wer­den kön­nen (z.B. durch Ent­fer­nen von Sie­geln oder Schutzummantelungen).

§ 10 Haftungsbeschränkung

(1) Für ande­re als durch Ver­let­zung von Leben, Kör­per und Gesund­heit ent­ste­hen­de Schä­den haf­tet Motowippe.de nur, soweit die­se Schä­den auf vor­sätz­li­chem oder grob fahr­läs­si­gem Han­deln oder auf schuld­haf­ter Ver­let­zung einer wesent­li­chen Ver­trags­pflicht durch Motowippe.de oder deren Erfül­lungs­ge­hil­fen beru­hen. Eine dar­über hin­aus­ge­hen­de Haf­tung auf Scha­dens­er­satz ist aus­ge­schlos­sen. Ansprü­che aus einer von Motowippe.de gege­be­nen Garan­tie für die Beschaf­fen­heit des Kauf­ge­gen­stands und dem Pro­dukt­haf­tungs­ge­setz blei­ben hier­von unbe­rührt. (2) Nach dem jet­zi­gen Stand der Tech­nik kann die Daten­kom­mu­ni­ka­ti­on über das Inter­net nicht feh­ler­frei und/oder jeder­zeit ver­füg­bar gewähr­leis­tet wer­den. Wir haf­ten daher nicht für die jeder­zei­ti­ge Ver­füg­bar­keit unse­res Inter­net-Shops.

§ 11 Datenschutz

Gemäß § 28 des Bun­des­da­ten­schutz­ge­set­zes (BDSG) machen wir dar­auf auf­merk­sam, daß die im Rah­men der Geschäfts­ab­wick­lung not­wen­di­gen Daten mit­tels einer EDV-Anla­ge gemäß § 33 (BDSG) ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Alle zur Durch­füh­rung des Auf­trags erfor­der­li­chen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den in maschi­nen­les­ba­rer Form gespei­chert und ver­trau­lich behan­delt. Die für die Bear­bei­tung eines Auf­trags not­wen­di­gen Daten wie Name und Adres­se wer­den im Rah­men der Durch­füh­rung der Lie­fe­rung an die mit der Lie­fe­rung des Kauf­ge­gen­stand beauf­trag­ten Unter­neh­men wei­ter­ge­ge­ben. Per­sön­li­che Daten wer­den selbst­ver­ständ­lich ver­trau­lich behan­delt. Sofern inner­halb des Inter­net­an­ge­bo­tes die Mög­lich­keit zur Ein­ga­be per­sön­li­cher oder geschäft­li­cher Daten (Email­adres­sen, Namen, Anschrif­ten) besteht, so erfolgt die Preis­ga­be die­ser Daten sei­tens des Nut­zers auf aus­drück­lich frei­wil­li­ger Basis. Die Inan­spruch­nah­me und Bezah­lung aller ange­bo­te­nen Diens­te ist — soweit tech­nisch mög­lich und zumut­bar — auch ohne Anga­be sol­cher Daten bzw. unter Anga­be anony­mi­sier­ter Daten oder eines Pseud­onyms gestat­tet.

§ 12 Gerichtsstand

Alle Strei­tig­kei­ten aus die­sem Rechts­ver­hält­nis unter­lie­gen dem Recht der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land. Die Gel­tung von UN-Kauf­recht ist aus­ge­schlos­sen. Wenn der Käu­fer kei­nen all­ge­mei­nen Gerichts­stand im Inland hat, ist das Gericht am Geschäfts­sitz von Motowippe.de zustän­dig, sofern nicht für die Strei­tig­keit ein aus­schließ­li­cher Gerichts­stand begrün­det ist.

§ 13 Salvatorische Klausel

Soll­te eine Bestim­mung die­ser AGB ungül­tig oder undurch­setz­bar sein oder wer­den, so blei­ben die übri­gen Bestim­mun­gen die­ser AGB hier­von unberührt. 

Schreib uns!

  • Motowippe.de

Motor­rad­wip­pen-Manu­fak­tur
Inha­ber: Andre­as Insam
Asam­str. 3
88353 Kis­s­legg, Deutschland

  • Telefon 
  • E‑Mail